"Jede Rolle hat zwei Seiten,
eine persönliche und
eine kollektive Seite."
J. L. Moreno

Thematische Kurssuche

Zur besseren Auffindbarkeit sind unsere Veranstaltungen thematisch zugeordnet. Bitte suchen Sie unter den Stichworten oder unter der Gesamtübersicht.

Programm / Politische Bildung

Politische Bildung und Aktionsforschung
Jakob Levy Moreno setzte sich für die aktive Beteiligung von Menschen an der Gestaltung ihres Lebensraumes ein. Vor Ort arbeitete er mit verschiedenen Zielgruppen, z.B. Flüchtlingen, psychisch Erkrankten, Prostituierten, Strafgefangenen, Kindern.
Sein Ansatz ist sowohl psychodynamischem Denken, wie auch dem Menschenbild der humanistischen Psychologie verpflichtet. Er setzt auf die Entfaltung kreativer Handlungspotentiale und die Möglichkeit von lebenslangen seelischen Wachstums und Veränderungsprozessen.
So politisch brisant wie sein Handeln damals war, ist es auchheute wieder: Wir sind aufgefordert, uns gleichfalls einzumischen.

Der Charme des Extremismus (208101)

Fr. 22.05.2020 (14:30 - 13:00 Uhr) - So. 24.05.2020 in Stuttgart
DozentInnen: Michael Döller

Was für ein Reiz liegt darin, den Verlockungen des Extremismus zu erliegen? Welche Hoffnungen und Sehnsüchte verbinden wir mit der Bereitschaft, uns autoritären Strukturen und scheinbar einfachen Lösungen und Versprechungen hinzugeben? Von dieser Selbsterfahrung aus, wollen wir untersuchen, wie wir unsere eigene Haltung wahrnehmen und stärken können und unserem Umfeld und den uns umgebenden Menschen begegnen. Der autoritären Versuchung die Lust am Spiel und die Kreativität entgegen setzen, nicht aufgeben, in Begegnung gehen, sich nicht wegducken, Welt gestalten, spielen statt resignieren. Gestärkt sein und andere stärken: diese Eigenschaften können, dem „Charme“ des Extremismus die Lust an der Freiheit, an Phantasie, Vielfalt und Buntheit entgegen setzen!


Voraussetzungen für die Teilnahme: Psychodrama-Grundkenntnisse

In Kooperation mit dem Moreno Institut Edenkoben/Überlingen

Spielräume der Zukunft: Psychodrama und Digitalisierung (208102)

Do. 22.10.2020 (14:30 - 13:00 Uhr) - Sa. 24.10.2020 in Stuttgart
DozentInnen: Carmen Zahn

Die Digitalisierung. Das heißt: Roboter, Virtuelle Realität, digitale Kommunikation und neue Formen der Arbeit. Digitalisierung heißt neue Organisationskulturen und Teamentwicklung. Digitalisierung ruft widersprüchliche Zukunftsgefühle hervor: Begeisterung und Ängste, Faszination und Kulturpessimismus. Hoffnung und Skepsis. Wir leben in unsicherer Zeit. Sicher ist: Die Digitalisierung wird unsere Zukunft prägen. Sie ist keine Option, sondern eine Tatsache. Sie ist zugleich Chance und Herausforderung. In diesem Seminar beschäftigen wir uns psychodramatisch-spielerisch und kreativ mit den Facetten der Digitalisierung. Wir finden unsere persönliche Haltung zu den Veränderungen, die sie mit sich bringt. Die Zukunft lässt sich nicht nur erleben, wir können sie gemeinsam gestalten. Visionen, Fantasie und Mut sind gefragt! Die Zukunft verstehen wir aus der Gegenwart, und die Gegenwart verstehen wir aus der Geschichte. Auch aus unserer persönlichen Geschichte. Im Seminar suchen und finden wir unsere persönliche Haltung und erste Lösungen zur Bewältigung der Aufgaben, die sich zukünftig stellen werden. Und wer könnte sich diesen Aufgaben besser stellen als die "Visionäre des Imperfekten"?

In Kooperation mit dem Moreno Institut Edenkoben/Überlingen



Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
2324 2526 27 2829
30      

September 2019

Aktuelle Jahresprogramme