„Im Spiel – und nirgends so wie dort – lässt sich das Unendliche ins Endliche übersetzen,

das Göttliche ins Menschliche, das Ewige ins Zeitliche, das Ideale ins Unvollkommene.“

Gerald Hüther, Christoph Quarch

In: Hüther/ Quarch „Rettet das Spiel! Weil Leben mehr als funktionieren ist.“ München 2016

 

Thematische Kurssuche

Zur besseren Auffindbarkeit sind unsere Veranstaltungen thematisch zugeordnet. Bitte suchen Sie unter den Stichworten oder unter der Gesamtübersicht.

Programm / Grundstufe

Psychodrama-Praxis

Während der zweijährigen Grundstufe eignen sich zukünftige Psychodrama-LeiterInnen und -TherapeutInnen die theoretischen und methodischen Grundlagen des Psychodramas an.
Die Selbsterfahrung, d.h. das spielerische Erleben der verschiedenen Möglichkeiten psychodramatischer Arbeit und der Zugang zu einer realistischen Selbst- und Fremdwahrnehmung, nehmen dabei einen großen Raum ein.
Dies geschieht zugleich vor dem Hintergrund einer theoretischen Einführung in Begriffe und Denkmodelle des Psychodramas, v.a. in die Theorie der Spontaneität und Kreativität, die Rollentheorie, die Soziometrie und das Menschen- und Gesellschaftsbild Morenos. Eine intensive methodische Schulung führt die Teilnehmenden in die situationsadäquate Anwendung der grundlegenden Techniken wie soziometrische Exploration, Interview, Szenenaufbau, Doppeln, Spiegeln, Rollentausch etc. ein.

Die berufsbegleitende Weiterbildung besteht aus der Grundstufe 1 und 2, mit jeweils 8 Wochenendseminaren und frei wählbaren Theorie- und Methodikseminaren. Sie umfasst eine Dauer von insgesamt 2 Jahren.

Der Weiterbildungsgang Psychodrama-Praxis ist die Voraussetzung für die Weiterbildungsgänge Supervision und Coaching (DGSv), Psychodrama-Leitung und Psychodrama- (Kinder- und Jugendlichen-)Therapie.

Grundstufe in Oberursel - Moreno Institut Edekoben/Überlingen (231103)

Fr. 06.10.2023 (09:00 - 18:00 Uhr) - Sa. 28.06.2025 in Oberursel
DozentInnen: Mathias Hunger

2-jährige berufsbegleitende Weiterbildung
Die Weiterbildung gliedert sich in Selbsterfahrung und Anwendungstraining (AWT), die auch jeweils einzeln belegbar sind. In der Weiterbildungsstammgruppe findet die Selbsterfahrung (216 U.Std.) mit den Methoden und Techniken des Psychodramas („sich handelnd erkunden“) statt. Das Verfahren wird so kreativ und anschaulich kennengelernt.
Ergänzt wird die Selbsterfahrung durch das Anwendungstraining (120 U.Std.). Dies sind Trainingseinheiten, die den Teilnehmenden praxisnah Fachwissen vermitteln, das sie unmittelbar in derGruppe und im beruflichen Alltag anwenden können:
- Szenisch-systemische Darstellung von Beziehungsgestaltungen mit Psychodrama und Soziometrie zur Erweiterung von persönlichen und beraterischen/therapeutischen Ausdrucksmöglichkeiten
- Training von psychodramatischen Interventionstechniken für die beraterische oder therapeutische Arbeit mit Einzelnen, Paaren oder Gruppen
- Verständnis für Gruppendynamik und Wirkfaktoren in und von Gruppen
- Kompetenz zum Leiten von Gruppen und Teams
- Empathie- und Kreativitätsförderung für Beratungs- und Therapiesituationen
- Entwicklung eines integrativen und humaninstischen Menschenbildes

Organisation
Es handelt sich um eine berufsbegleitende Weiterbildung, die in einer Stammgruppe mit zwei Leitungsteams (Selbsterfahrung und Anwendungstraining) in Einheiten von jeweils 16 - 24 Unterrichtsstunden (à 45 Min.) innerhalb von zwei Jahren stattfindet. Hinzu kommen 5 themenspezifische Seminare (120 Unterrichtsstunden), die der Vertiefung der Lerninhalte dienen, sowie 8 Einzel-Supervisionseinheiten, welche die Reflexion der eigenen Anwendung unterstützen. Vor Beginn der Weiterbildung findet ein Erstinterview statt, in dem die genauen Modalitäten besprochen werden.

Arbeitsformen
Die Teilnehmer*innen lernen verschiedene psychodramatische Arbeitsformen in Theorie und Praxis kennen. Die
Wissensvermittlung und Reflexion erfolgt über thematische Inputs, Kurzvorträge und Referate, szenisch-handelnde Darstellungen wie Rollenspiele, Skulpturen und Aufstellungen, übendes Leiten der Teilnehmer*innen sowie durch supervisorische Begleitung eigener Erfahrungen. Die Beispiele können dabei sowohl aus dem lebens- wie aus dem berufsfeldspezifischen Kontext kommen.

Zielgruppe / Zertifizierung
Das Weiterbildung ist konzipiert für Menschen aus Berufsfeldern wie Psychotherapie, Beratung und Coaching, Supervision, Training, Soziale Arbeit, Pädagogik, Medizin und Seelsorge.
Die Akkreditierung der Weiterbildung wird bei der jeweiligen Ärzte- oder PT-Kammer auf Wunsch beantragt.

Die Weiterbildung kann entweder als ganze oder nur das Modul Selbsterfahrung oder nur das Modul Anwendungstraining gebucht werden.

Eine Veranstaltung des Moreno Instituts Edenkoben/Überlingen.
Anmeldungen und weitere Informationen:
Sekretariat
Notburgastrasse 6
80639 München

FON 089.1781147

www.moreno-psychodrama.de
info@moreno-psychodrama.de

Kennenlern- und Zulassungsseminar Grundstufe 1 Stuttgart (231002)

Fr. 20.10.2023 (14:30 - 14:00 Uhr) - So. 22.10.2023 in Stuttgart
DozentInnen: Anke Carraro-Walter

Das Zulassungsseminar für die Weiterbildung Psychodrama bietet die Möglichkeit in die „Welt des Psychodramas“ hinein zu schnuppern und die Motivation für die Teilnahme an der Weiterbildung Psychodrama zu prüfen. Inhalte des Wochenendes sind gegenseitiges Kennenlernen, erste Annäherung an psychodramatische Arbeitsformen, Erwärmung für die Übernahme von Rollen und Erkunden der eigenen Freude am Spiel.
Als szenisch darstellendes Verfahren des inneren Erlebens sind für die Weiterbildung Psychodrama die persönliche Eignung, Spielfreude und das Einlassen auf die Weiterbildungsgruppe Voraussetzungen für die Teilnahme. Zusammen mit dem Zulassungsinterview bildet das Zulassungsseminar die Grundlage für die Einschätzung zur Zulassung in die Grundstufe.

Grundstufe 1 Stuttgart 2023-2024 (231101)

Fr. 01.12.2023 (14:30 - 14:00 Uhr) - So. 29.09.2024 in Stuttgart
DozentInnen: Anke Carraro-Walter

Die Grundstufe für die Weiterbildungsgänge Psychodrama-Leitung und Psychodrama-(Kinder-)Therapie schließt mit dem Abschluss „Psychodrama-Praktiker*in“ ab.
Während der zweijährigen Grundstufe eignen sich zukünftige Psychodrama-Leiter*innen und -Therapeut*innen die theoretischen und methodischen Grundlagen des Psychodramas an. Die Selbsterfahrung, d.h. das eigene Erleben der verschiedenen Möglicheiten psychodramatischer Arbeit und die Erarbeitung eines realistischen Selbstbildes, nehmen in diesen beiden Jahren großen Raum ein.
Vor dem Hintergurnd einer theoretischen Einführung in die Begriffe und Denkmodelle des Psychodramas
werden die Teilnehmenden in die grundlegenden Techniken und ihre situationsadäquate Anwendung eingeführt. Morenos Menschenbild, seine Theorie der Spontaneität und Kreativität, seine Rollentheorie, die Soziometrie u.v.m. bilden die Grundlagen für die zukünftige Arbeit als Psychodrama- Praktiker*in.

Grundstufe 2 Stuttgart 2024 -2025 (241102)

Fr. 05.07.2024 (14:30 - 14:00 Uhr) - So. 30.03.2025 in Stuttgart
DozentInnen: Anke Carraro-Walter

Die Grundstufe für die Weiterbildungsgänge Psychodrama-Leitung und Psychodrama (Kinder-)Therapie schließt mit dem Abschluss „Psychodrama-Praktiker*in“ ab.
Während der zweijährigen Grundstufe eignen sich zukünftige Psychodrama-Leiter*innen und -Therapeut*innen die theoretischen und methodischen Grundlagen des Psychodramas an. Die Selbsterfahrung, d.h. das eigene Erleben der verschiedenen Möglichkeiten psychodramatischer Arbeit und die Erarbeitung eines realistischen Selbstbildes, nehmen in diesen beiden Jahren großen Raum ein.
Vor dem Hintergrund einer theoretischen Einführung in die Begriffe und Denkmodelle des Psychodramas werden die Teilnehmenden in die grundlegenden Techniken und ihre situationsadäquate Anwendung eingeführt. Morenos Menschenbild, seine Theorie der Spontaneität und Kreativität, seine Rollentheorie, die Soziometrie u.v.m. bilden die Grundlagen für die zukünftige Arbeit als Psychodrama-Praktiker*in.

Grundstufe 1 Stuttgart 2024 - 2025 (241100)

Fr. 20.09.2024 (14:30 - 14:00 Uhr) - So. 13.04.2025 in Stuttgart
DozentInnen: Carmen Zahn

Die Grundstufe für die Weiterbildungsgänge Psychodrama-Leitung und Psychodrama (Kinder-)Therapie schließt mit dem Abschluss „Psychodrama-Praktiker*in“ ab.
Während der zweijährigen Grundstufe eignen sich zukünftige Psychodrama-Leiter*innen und -Therapeut*innen die theoretischen und methodischen Grundlagen des Psychodramas an. Die Selbsterfahrung, d.h. das eigene Erleben der verschiedenen Möglichkeiten psychodramatischer Arbeit und die Erarbeitung eines realistischen Selbstbildes, nehmen in diesen beiden Jahren großen Raum ein.
Vor dem Hintergrund einer theoretischen Einführung in die Begriffe und Denkmodelle des Psychodramas werden die Teilnehmenden in die grundlegenden Techniken und ihre situationsadäquate Anwendung eingeführt. Morenos Menschenbild, seine Theorie der Spontaneität und Kreativität, seine Rollentheorie, die Soziometrie u.v.m. bilden die Grundlagen für die zukünftige Arbeit als Psychodrama-Praktiker*in.

Grundstufe 1 Mainz 2024 - 2025 (241101)

Fr. 20.09.2024 (14:30 - 14:00 Uhr) - So. 11.05.2025 in Mainz
DozentInnen: Dorothea Ensel

Die Grundstufe für die Weiterbildungsgänge Psychodrama-Leitung und Psychodrama (Kinder-)Therapie schließt mit dem Abschluss „Psychodrama-Praktiker*in“ ab.
Während der zweijährigen Grundstufe eignen sich zukünftige Psychodrama-Leiter*innen und -Therapeut*innen die theoretischen und methodischen Grundlagen des Psychodramas an. Die Selbsterfahrung, d.h. das eigene Erleben der verschiedenen Möglichkeiten psychodramatischer Arbeit und die Erarbeitung eines realistischen Selbstbildes, nehmen in diesen beiden Jahren großen Raum ein.
Vor dem Hintergrund einer theoretischen Einführung in die Begriffe und Denkmodelle des Psychodramas werden die Teilnehmenden in die grundlegenden Techniken und ihre situationsadäquate Anwendung eingeführt. Morenos Menschenbild, seine Theorie der Spontaneität und Kreativität, seine Rollentheorie, die Soziometrie u.v.m. bilden die Grundlagen für die zukünftige Arbeit als Psychodrama-Praktiker*in.



Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    123
45678910
11121314151617
18192021 22 2324
252627282930 

September 2023

Aktuelle Jahresprogramme