"Ich kenne keine andere Art,

mit großen Aufgaben zu verkehren,

als das Spiel"

Friedrich Nietzsche

In: Nietzsche, Friedrich: „Nachgelassene Fragmente“ Sommer 1888

 

Thematische Kurssuche

Zur besseren Auffindbarkeit sind unsere Veranstaltungen thematisch zugeordnet. Bitte suchen Sie unter den Stichworten oder unter der Gesamtübersicht.

Programm / Suchttherapie

Matrix Sucht - Familie im Griff (211602)

Do. 21.10.2021 (15:00 - 13:00 Uhr) - Sa. 23.10.2021 in Konstanz
DozentInnen: Klaus-Ernst Harter

Sucht ist eine Beziehungserkrankung. Mit beginnender Abstinenz des Suchtkranken zeigt sich, was an Beziehungsdynamik hinter dem Suchtmittelkonsum zum Vorschein kommt. Diese Dynamik verläuft oft nach immer wiederkehrenden Mustern. Psychodrama als Behandlung von Beziehungen eignet sich hervorragend zur Behandlung Suchtkranker und ihren Beziehungsstrukturen. Stichwörter dabei sind: Ambivalenz, Lebensqualität, Schuld und Moral, Rückfall, Konfliktfähigkeit u. a.
Nach einer Einführung in das psychodramatische Verständnis von Suchterkrankung werden wir mit konkreten Beispielen die Dynamik in Suchtfamilien aufzeigen. In den Interventionen lernen wir das Menschenbild, das dem Psychodrama zu Grunde liegt, kennen und die Methoden des Pschodramas kommen zur Anwendung.

In Kooperation mit dem Moreno Institut Edenkoben/Überlingen

Was Sie schon immer über Sucht wissen wollten - aber nicht zu fragen wagten (211603)

Do. 11.11.2021 (14:30 - 13:00 Uhr) - Sa. 13.11.2021 in Stuttgart
DozentInnen: Hedi Wunderlich

Dieses Seminar wendet sich an Menschen, die nicht im Suchtbereich tätig sind, sich aber dennoch immer wieder mit Fragen der Sucht konfrontiert sehen. Wie erkenne ich Sucht? Wie spreche ich eine mögliche Suchtproblematik an, ohne einem Menschen zu nahe zu treten?
Um diese Fragen zu klären soll in diesem Seminar ein grundlegendes Basiswissen die Sucht betreffend vermittelt werden, so dass spezifische Suchtdynamiken im Alltag besser erkannt werden können. Denn Sucht hat, wie keine andere Erkrankung, einschneidende Auswirkungen auf die soziale Beziehungsgestaltung. Das psychodramatische Suchtverständnis kann helfen, Bewegung in blockierte Situationen zu bringen und ermöglicht kreative Rollengestaltung und Räume der Selbstexploration. Grenzen und Möglichkeiten von Hilfe werden ausgelotet.

Tiefenpsychologische fundierte Suchttherapie (DRV und GKV) Zulassungsseminar (221600)

Fr. 09.12.2022 (14:00 - 15:00 Uhr) - Sa. 10.12.2022 in Stuttgart
DozentInnen: Ingrid Sturm

Die Arbeitsgemeinschaft Tiefenpsychologische Suchttherapie startet ab Frühjahr 2023 den 4. Weiterbildungskurs der von DRV und GKV anerkannten Suchttherapieweiterbildung zum/zur Tiefenpsychologisch fundierten Suchttherapeut/in.
Die Zulassung zur Weiterbildung setzt die Teilnahme am Kennenlern- und Zulassungsseminar voraus.
Eine erste Begegnung in der Weiterbildungsgruppe sowie ein Kennenlernen der Arbeitsweise ist möglich. Darüber hinaus werden inhaltliche und organisatorische Fragen zur Weiterbildung geklärt.

Weitere Infos finden Sie unter www.agtps.de

Anmeldungen und Beratung:
Geschäftsstelle der AGTPS, Gebelsbergstr. 9, 70199 Stuttgart, 0711 / 606700
oder per Mail an: info@agtps.de



Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Juli 2021

Aktuelle Jahresprogramme