"Wir sind alle durch die Verantwortung für alle Dinge zusammengebunden, es gibt keine begrenzte, teilweise Verantwortung."

 

J. L. Moreno

Thematische Kurssuche

Zur besseren Auffindbarkeit sind unsere Veranstaltungen thematisch zugeordnet. Bitte suchen Sie unter den Stichworten oder unter der Gesamtübersicht.

Programm / PD-Szene

PD-Szene - Psychodrama und Zauberei (200503)

Do. 01.10.2020 18:00 - 21:00 Uhr in Stuttgart
DozentInnen: Uwe Mettlach

Lassen Sie sich verblüffen von dieser Szene. Zauberhaftes, Psychodramatisches und bisher noch nicht Gesehenes warten auf Sie!
Polizeihauptkommissar Uwe Mettlach, Spiel- und Theaterpädagoge, Psychodrama-Leiter, Taschendieb und Mitglied des Magischen Zirkels führt durch diesen magischen Abend.

PD-Szene online - Psychodrama online (200505)

Do. 15.10.2020 (18:00 - 21:00 Uhr) - Do. 12.11.2020
DozentInnen: Monica Baudracco-Kastner

In Zeiten des Social Distancing haben sich viele Bereiche unseres Lebens und Arbeitens digitalisiert. Auch das Psychodrama hat intensiv und experimentierfreudig seine ersten Schritte in der digitalen Welt unternommen und verschiedene online Formate entwickelt und ausprobiert. Unsere Erfahrungen und die Feedbacks der Teilnehmer haben uns gezeigt, dass auch virtuell Begegnung, Spontaneität und Kreativität möglich sind und Wirkung entfalten.
Außerdem bieten online Formate ganz besondere Vorteile, die auch zukünftig sämtliche Formen der Zusammenarbeit ergänzen und bereichern können.
Wir möchten unsere Erfahrungen mit euch teilen und laden euch zu einer virtuellen Begegnung über die Plattform Zoom ein. Wir werden gemeinsam an einem jeweils aktuellen Thema psychodramatisch arbeiten und anschließend über die Wirkung dieser neuen Art der Gruppenarbeit reflektieren.
Wie Ferdinand Buer (Buer 2010) schreibt, hat Moreno mit dem Psychodrama den PsychodramatikerInnen (…) ein Ensemble an Instrumenten hinterlassen, dass sie nicht neu erfinden müssen, sondern, dass sie je neu nutzen können, um der Welt aufzuspielen.
Wir sind überzeugt, dass es ganz im Sinne Morenos wäre, dass wir in diesen besonderen Zeiten auch virtuell der Welt aufspielen!

Eine Einladung mit dem Link für die Teilnahme und dem jeweiligen Thema wird kurz vor der Veranstaltung an alle angemeldeten TeilnehmerInnen geschickt.

PD-Szene - Körpersprache im Psychodrama (200504)

Do. 26.11.2020 18:00 - 21:00 Uhr in Stuttgart
DozentInnen: Ursula Famers

Im Psychodrama fühlen wir uns in andere Rollen hinein und drücken sie mit unserem Körper spontan aus.
An diesem Abend richten wir unser Augenmerk auf den Körperausdruck. Es geht um das Zusammenspiel von Ausdrucksmöglichkeiten und Wirkungen der Körpersprache. Die Wahrnehmung mit dem Raum, mit mir selbst, mit anderen.
Am Anfang stehen jede Menge Spiele, um Wahrnehmung, Ausdruck, Fantasie, Bildhaftigkeit und Sinnlichkeit zu sensibilisieren. Mit körpersprachlichen Einstiegsbildern wird der physische Ausdruck gestärkt und Mut zur Offenheit trainiert.

PD-Szene - Mann - Frau - Macht (210501)

Do. 04.02.2021 18:00 - 21:00 Uhr in Stuttgart
DozentInnen: Claudia Huber

Frauen und Männer, die sich mit dem Thema der Geschlechterrollen und Machtverhältnisse durch Geschlecht befassen möchten - herzlich Willkommen! In dieser Szene wollen wir mit Euch sowohl dem eigenen Erleben auf die Spur kommen, als auch eine Sensibilisierung für das Thema wecken. Da der Humor nicht zu kurz kommen soll, darf auch gelacht werden. Besonders dann wenn wir gemeinsam gängige Stereotypen beleuchten.

PD-Szene - Vom Klang der Seele (210503)

Do. 23.09.2021 18:00 - 21:00 Uhr in Stuttgart
DozentInnen: Thomas Blersch-Rieder

Ein Abend voller Klang und Beat. Der Spielraum der "freien musikalischen Improvisation" und das PD-Rollenspiel begegnen sich: Die Rolle tritt in den Hintergrund, die körperlich - auditive Wahrnehmung wird aktiviert und der Aktionshunger, sich nonverbal auszudrücken nimmt zu. Gemeinsam wollen wir "spielend" erforschen, welche Möglichkeiten die Bühne als Klangraum für die psychodramatische Arbeit bereithält.

PD-Szene - „In jeder Tragödie steckt eine Komödie, wenn man genau hinschaut.“ (210504)

Do. 11.11.2021 18:00 - 21:00 Uhr in Stuttgart
DozentInnen: Markus A. Lange

Im Leben können das Tragische und das Komische ganz nah beieinander sein, und oft ist es lediglich ein Akt des interessierten Sehens und des aufmerksamen Einfühlens, der uns die Möglichkeit eröffnet, dass Leichte im Schweren wie auch das Schwere im Leichten zu entdecken und wert zu schätzen.
An diesem Abend geht es um einige Grundmotive und Instrumente der Theatertherapie. Im Ausprobieren von Übungen und Methoden kommt es auf belebte und belebende Weise zu Begegnungen und Einblicken besonderer Art. Ob durch Puppen oder Masken; ob mit Märchenmotiven oder Fabelwesen; ob mit einem „Au ja! Und…“ aus der Impro-Szene oder wortloser Gestik und Mimik; ob mit Shakespeare, Schiller, Kleist, Brecht, oder Ionesco—in theatertherapeutischer Arbeit wird das Ausprobieren von Rollen und Situation zum Ort der Entdeckung meiner selbst, der Menschen und der Welt in der wir leben. Wie und wann Methodenbausteine dieser Therapieform im Psychodrama zum Einsatz kommen können, gilt es gemeinsam zu erkunden.



Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Juni 2020

Aktuelle Jahresprogramme