"Jede Rolle hat zwei Seiten,
eine persönliche und
eine kollektive Seite."
J. L. Moreno

Thematische Kurssuche

Zur besseren Auffindbarkeit sind unsere Veranstaltungen thematisch zugeordnet. Bitte suchen Sie unter den Stichworten oder unter der Gesamtübersicht.

Programm / kurz und bündig

Wie jeder andere – bin ich manchmal – überhaupt nicht. (200601)

Sa. 29.02.2020 10:00 - 18:00 Uhr in Stuttgart
DozentInnen: Nikolas Danzinger

Morenos Theorien zur Persönlichkeitsentwicklung, zu Stilen und Störungen, sind erstaunlich aktuell. So sehen moderne Forschungsansätze Persönlichkeitsstörungen nicht als Erkrankung im klassischen Sinne, sondern (entsprechend des Psychodramas!) als „Beziehungsstörung“.
Dieser interaktionelle Deutungsansatz hat weitreichende Konsequenzen auf Umgang und Behandlungsmöglichkeiten. Wir werden uns in diesem Tagesseminar mit Persönlichkeitstypen (z.B. mit zwanghaften, histrionischen, narzisstischen, schizoiden Prägungen) beschäftigen. Worin sind ihre spezifischen Besonderheiten begründet? Wie und wann kann ein Stil zur Störung werden? Welche Begegnungsmöglichkeiten gibt es? Und wie können uns Spontaneität und Kreativität helfen, aus eigenen und fremden Verstrickungen heraus zu finden?

PD-Szene - "DAS IS’N DING" (200501)

Do. 12.03.2020 18:00 - 21:00 Uhr in Stuttgart
DozentInnen: Silke Saracoglu

Im Spiel mit Materialien und Objekten schlüpfen die Teilnehmer*innen gemeinsam mit den Dingen experimentierfreudig in andere Rollen, verwandeln und betrachten das Geschehen in gemeinsamen Minipräsentationen immer wieder neu. Neben der Aktivierung des eigenen Spielerischen bieten passende theaterpädagogische Spiele natürlich auch schnelles, konkretes Handwerkszeug für die berufliche Tätigkeit.

Das soziale Atom – die Beziehungslandkarte (200602)

Sa. 25.04.2020 10:00 - 18:00 Uhr in Hofheim (nahe Frankfurt)
DozentInnen: Ulrike Fangauf

„Die kleinste soziale Einheit ist nicht , sondern (MORENO). Die Darstellung dieser Beziehungslandkarte hat einen hohen diagnostischen und therapeutischen Wert und gehört zu den wirksamsten psychodramatischen Techniken in Psychotherapie und Beratung.
Wir beleuchten die Kraft und die vielfältigen Darstellungsmöglichkeiten des sozialen Atoms im Gruppen- und Einzelsetting und gehen einen Schritt weiter, um die geborgenen Informationen in weitere psychodramatische Interventionen umzusetzen und zu vertiefen.

Das Tagesseminar ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.

Die Teilnehmerzahl ist bei diesem Tagesseminar auf 8 begrenzt.

Tool Time! (200603)

Di. 12.05.2020 10:00 - 18:00 Uhr in Stuttgart
DozentInnen: Judith Maschke

Möchten Sie kreative Bausteine kennenlernen, die Sie sofort umsetzen können, auch bei sprachlichen und kulturellen Verständigungsschwierigkeiten?
Sie haben Interesse an attraktiven und effizienten Methoden?
Sie möchten Inputs und Inspirationen für die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Menschen erfahren?

Dieses Angebot richtet sich an all jene, die in Pädagogik, Therapie und Sozialer Arbeit tätig sind und hält auch für erfahrene PsychodramatikerInnen Neues bereit!

Viele unterschiedliche Ideen für Gruppen- und auch für Einzelsettings werden demonstriert und dabei praxisnahe Variationen für die gelingende Umsetzung in Ihrem Arbeitsfeld aufgefächert.

Eigene Fragestellungen und Falleingaben sind willkommen!

Erfahrungen mit dem Psychodrama werden nicht vorausgesetzt.

Kreative Elternarbeit (200604)

Mi. 13.05.2020 10:00 - 18:00 Uhr in Stuttgart
DozentInnen: Judith Maschke

Unterschiedliche psychodramatische Methoden und viele praktische Anregungen für eine erfolgreiche Elternarbeit (einzelne Elternteile, Elternpaare, Elterngruppen) werden vorgestellt, ausprobiert und eingeübt.

Auch schwer zugängliche Eltern(-teile) werden z.B. durch den kreativen Einsatz intermediärer Objekte oder durch die szenische Bearbeitung der anstehenden Themen erreicht. Bei kulturellen oder sprachlichen Verständigungsschwierigkeiten können methodisch neue Brücken gebaut werden.
Von der Auftragsklärung bis zur Auswertung ist die aufdeckende und eindrücklich gemeinsame Prozessgestaltung durch das Psychodrama Erlebnis und Bereicherung für alle Beteiligten.

Eigene Fragen und Fallbeispiele sind willkommen.

Vorerfahrung mit Psychodrama wird nicht vorausgesetzt.

Sehnsucht nach Ganzheit - PD in der Gruppe mit Borderline-Patient/innen (200605)

Sa. 16.05.2020 09:00 - 17:00 Uhr in Göppingen
DozentInnen: Thomas Blersch-Rieder

Um Menschen mit strukturellen Störungen zu verstehen, ist es hilfreich, den sekundären Leidensdruck als das Resultat ihres Selbstschutzverhaltens zu erkennen. Dieses Dickicht an Abwehrmechanismen kann auf der psychodramatischen Bühne gelockert werden.
Inszenierungen von inneren stärkenden Bildern (Ressourcen) dienen der Selbstberuhigung und Stabilisierung, die den Protagonisten zu mehr Selbstwirksamkeit und Rollenflexibilität befähigen. Dabei erstaunt immer wieder das Selbstheilungspotential der Gruppe, das den Boden für das "Erblühen einer Persönlichkeit" bereitet.
Erfahrungen aus 20-jähriger klinischer Arbeit als Psychodrama-Leiter werden geteilt.
Dabei kommen verschiedene Methoden zum Einsatz, wie z.B. die Tischbühne, Stühletechnik, Mentalisierung durch Aufstellen von Selbstanteilen.

PD-Szene - Mitglied werden lohnt sich! (200502)

Do. 02.07.2020 18:00 - 21:00 Uhr in Stuttgart
DozentInnen: Frank Sielecki

DFP Deutscher Fachverband für Psychodrama – Mitglied werden lohnt sich!

Ich möchte gerne den Verband und seine Arbeit vorstellen und den Nutzen und Vorteil für junge Psychodramatikerinnen und Psychodramatiker darstellen, wenn sie Mitglied im Fachverband werden.

Vor allem aber möchte ich auch mit den Stuttgarter Psychodramatikerinnen und Psychodramatikern in die Diskussion und den Austausch kommen, was sie vom Verband erwarten und an welcher Stelle sie – vielleicht – aktiv mitarbeiten wollen.

Ein moderner und professionell strukturierter Fachverband ist für seine Mitglieder da und versucht diese in den verschiedenen bundesweiten Gremien und Arbeitsgruppen zu vertreten. Dafür braucht es den Austausch, die Kommunikation und auch das aktive Mitarbeiten der Mitglieder.

Ich freue mich auf Euch und den intensiven Austausch!!!
Dr. Frank Sielecki



Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
2324 2526 27 2829
30      

September 2019

Aktuelle Jahresprogramme