"Ich kenne keine andere Art,

mit großen Aufgaben zu verkehren,

als das Spiel"

Friedrich Nietzsche

In: Nietzsche, Friedrich: „Nachgelassene Fragmente“ Sommer 1888

 

Thematische Kurssuche

Zur besseren Auffindbarkeit sind unsere Veranstaltungen thematisch zugeordnet. Bitte suchen Sie unter den Stichworten oder unter der Gesamtübersicht.

Programm / offene Angebote

PD-Szene - Morenos Judentum: so fremd und wohl vertraut (210502)

Do. 01.07.2021 18:00 - 21:00 Uhr in Stuttgart
DozentInnen: Michael Döller

An diesem Abend unternehmen wir einen kurzen Spaziergang durch „fremde“ Konzepte jüdisch-mystischen Verstehens, die uns in Morenos Worten gleichzeitig bekannt und gegenwärtig sein werden. Psychodrama als angewandte Mystik? Von der Katharsis zur Kabbala. Aha-Erlebnisse nicht ausgeschlossen!

Sommerfest Moreno Institut (219904)

Fr. 23.07.2021 19:00 - 23:00 Uhr in Stuttgart
DozentInnen:

Herzliche Einladung an alle Teilnehmenden, Interessierten, Mitarbeitende und FreundInnen des Moreno Instituts Stuttgart.
Miteinander feiern, schwätzen, essen und trinken.... eine gute Tradition im Moreno Institut Stuttgart in der Gebelsbergstr. 9. Wir freuen uns, wenn jeder und jede einen kleinen Beitrag zum Büffet gibt. Es wird, egal bei welchem Wetter, auf der Terrasse gegrillt.

Wir freuen uns auch schon drauf, Euch, wie jedes Jahr, das neue Programmheft präsentieren zu dürfen!

PD-Szene - Vom Klang der Seele (210503)

Do. 23.09.2021 18:00 - 21:00 Uhr in Stuttgart
DozentInnen: Thomas Blersch-Rieder

Ein Abend voller Klang und Beat. Der Spielraum der "freien musikalischen Improvisation" und das PD-Rollenspiel begegnen sich: Die Rolle tritt in den Hintergrund, die körperlich - auditive Wahrnehmung wird aktiviert und der Aktionshunger, sich nonverbal auszudrücken nimmt zu. Gemeinsam wollen wir "spielend" erforschen, welche Möglichkeiten die Bühne als Klangraum für die psychodramatische Arbeit bereithält.

PD-Szene - „In jeder Tragödie steckt eine Komödie, wenn man genau hinschaut.“ (210504)

Do. 11.11.2021 18:00 - 21:00 Uhr in Stuttgart
DozentInnen: Markus A. Lange

Im Leben können das Tragische und das Komische ganz nah beieinander sein, und oft ist es lediglich ein Akt des interessierten Sehens und des aufmerksamen Einfühlens, der uns die Möglichkeit eröffnet, dass Leichte im Schweren wie auch das Schwere im Leichten zu entdecken und wert zu schätzen.
An diesem Abend geht es um einige Grundmotive und Instrumente der Theatertherapie. Im Ausprobieren von Übungen und Methoden kommt es auf belebte und belebende Weise zu Begegnungen und Einblicken besonderer Art. Ob durch Puppen oder Masken; ob mit Märchenmotiven oder Fabelwesen; ob mit einem „Au ja! Und…“ aus der Impro-Szene oder wortloser Gestik und Mimik; ob mit Shakespeare, Schiller, Kleist, Brecht, oder Ionesco—in theatertherapeutischer Arbeit wird das Ausprobieren von Rollen und Situation zum Ort der Entdeckung meiner selbst, der Menschen und der Welt in der wir leben. Wie und wann Methodenbausteine dieser Therapieform im Psychodrama zum Einsatz kommen können, gilt es gemeinsam zu erkunden.



Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    

Juni 2021

Aktuelle Jahresprogramme