"Ich kenne keine andere Art,

mit großen Aufgaben zu verkehren,

als das Spiel"

Friedrich Nietzsche

In: Nietzsche, Friedrich: „Nachgelassene Fragmente“ Sommer 1888

 

Thematische Kurssuche

Zur besseren Auffindbarkeit sind unsere Veranstaltungen thematisch zugeordnet. Bitte suchen Sie unter den Stichworten oder unter der Gesamtübersicht.

Programm / Theorie

Die Philosophie Jakob L. Morenos, seine Haltung, die Theoretischen Hintergründe der Anwendung des Psychodramas in den unterschiedlichen Feldern, all das ist Grundlage für ein tieferes Verständnis der Methode Psychodrama.
Theorieseminare sind Bestandteil der Ausbildungen zur PsychodramaleiterIn/PsychodramatherapeutIn aber auch für Interessierte offen.
Das Moreno Institut Stuttgart kooperiert hier auch mit anderen Instituten in Deutschland.

Wenn man träumt, soll man auf nichts verzichten (234101)

Fr. 10.03.2023 (14:30 - 14:00 Uhr) - So. 12.03.2023 in Stuttgart
DozentInnen: Dorothea Ensel

Kleine Träume, große Träume, Nachträume, Tagträume, Albträume und Wunschträume: 
schon immer haben Träume fasziniert, wurden aufgeschrieben, gemalt, inszeniert und gedeutet. In der Antike wurde der Traum in Form des sogenannten Inkubationstraums als unmittelbare Sprache der Götter verstanden. Die Vorsokratiker und Religionskritiker behaupteten genau das Gegenteil. 
Shakespeare glaubte an die Wirksamkeit des Traumes und Descartes fragte, ob der Traum vielleicht nicht doch Wirklichkeit sei, denn schließlich werden im Traum doch echte Gefühle erlebt. Wir werden unsere Träume auf der Psychodrama Bühne inszenieren und versuchen, ihnen vor dem Hintergrund der analytischen Psychologie C.G. Jungs eine Bedeutung zu geben, um dann, ganz im Sinne J.L. Morenos, weiter zu träumen und erneut zu träumen. 

Fortbildungspunkte der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg werden auf Wunsch beantragt. (Bearbeitungsgebühr 20,00 Euro).

Wurzeln und Werk – Morenos Therapeutische Philosophie als Entdeckungsreise (234102)

Fr. 07.07.2023 (14:30 - 14:30 Uhr) - So. 09.07.2023 in Stuttgart
DozentInnen: Michael Döller

Wie ist das mit der Schöpfung? Wie ist das mit der Kreativität? Schöpfer des eigenen Lebens sein? Wo wurzeln die Leitideen des Psychodramas und der Soziometrie? Wussten Sie, dass sich der Aufbau der Morenobühne mit Morenos Herkunft erklären lässt? Gemeinsam betrachten wir Morenos Denken in seiner Zeit und vor seiner Herkunftsgeschichte. Wir erforschen seine sephardisch-jüdische Sozialisation, den Umbruch von der Stände- zur Massengesellschaft, seinen Weg vom Propheten zum Wissenschaftler, für den die Frage nach dem höchsten Sinn menschlicher Existenz immer relevant blieb. Gemeinsam betrachten wir den Expressionismus in seiner Radikalität und spüren der Frage nach, welche radikal-heutigen Fragen uns Moreno immer noch stellt.

Teilnahmevoraussetzungen:
Grundkenntnisse im Psychodrama



Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
     12
34567 89
1011121314 1516
17181920212223
2425262728 2930
31      

Oktober 2022

Aktuelle Jahresprogramme