"Jede Rolle hat zwei Seiten,
eine persönliche und
eine kollektive Seite."
J. L. Moreno

Ein unersättliches Bedürfnis nach Anerkennung und Liebe, ein empfindlich gestörtes Selbst(wert)gefühl und eine übertriebene Selbstbezogenheit, alles Kennzeichen einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung. Diesem zeitgeist-typischen Krankheitsbild wollen wir psychodramatisch näherkommen: vom Mythos des selbstverliebten Narziss über die entwicklungsgeschichtlichen Ursachen bis hin zu psychodramatischen Möglichkeiten der Behandlung dieser Störung.Wir werden erkunden, woran man diese Störungen erkennt, und wie man auf sie reagieren kann, ohne in die Falle des Co-Narzissten zu fallen. Die theoretischen Grundlagen können durch Übungen und eigene Fälle lebendig und verständlich gemacht werden.
Ein Seminar für alle, die mit Menschen mit solchen Akzenten zu tun haben, sei es im therapeutischen, pädagogischen oder privaten Bereich. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.



Kosten

285,00 €


Zeitraum

Fr. 22.11.2019 - So. 24.11.2019, 14:00 - 13:00 Uhr


Kursort

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Fr. 22.11.2019 14:00 - 20:00 Uhr   61267 Neu-Anspach
Sa. 23.11.2019 09:00 - 19:00 Uhr   61267 Neu-Anspach
So. 24.11.2019 09:00 - 13:00 Uhr   61267 Neu-Anspach