"Jede Rolle hat zwei Seiten,
eine persönliche und
eine kollektive Seite."
J. L. Moreno

Das Seminar ist eine Grundlage zum Verständnis von Morenos Denken und Handeln. Dieser meinte von sich, er habe durch das Psychodrama „das Lachen in die Psychiatrie gebracht“.
Im Seminar geht es um:
Die Definition des Begriffs „Psychose“ und der desintegrierenden Selbstorganisation bei einer psychotischen Dekompensation.
Psychodramatische Krisenintervention und Diagnostik im Erstgespräch bei psychotisch Erkrankten mit dem Doppelgängerdialog.
Die transmodale Beziehungsgestaltung.
Die Anwendung der Hilfswelt-Methode Morenos und ihre Umwandlung in heute in der Psychotherapie einsetzbare Techniken.
Ein Überblick über die sozialpsychiatrische und medikamentöse Behandlung.

Die SeminarleiterInnen demonstrieren das therapeutische Vorgehen an Fallbeispielen. Die TeilnehmerInnen üben in Kleingruppen die vorgestellten Techniken Doppelgängerdialog und Anwendung der Hilfswelt-Methode mit Stühlearbeit, Handpuppen und der Tischbühne.

Es können Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer beantragt werden

In Kooperation mit dem Moreno Institut Edenkoben/Überlingen



Kosten

330,00 €


Zeitraum

Fr. 07.02.2020 - So. 09.02.2020, 15:00 - 13:00 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Fr. 07.02.2020 15:00 - 20:00 Uhr Von Alten Straße 2 Praxis Dr. Krüger
Sa. 08.02.2020 09:00 - 20:00 Uhr Von Alten Straße 2 Praxis Dr. Krüger
So. 09.02.2020 09:00 - 13:00 Uhr Von Alten Straße 2 Praxis Dr. Krüger