"Ich kenne keine andere Art,

mit großen Aufgaben zu verkehren,

als das Spiel"

Friedrich Nietzsche

In: Nietzsche, Friedrich: „Nachgelassene Fragmente“ Sommer 1888

 


In Anlehnung an die DFP Tagung im November 2022, wird das Thema Spontaneität und Kreativität in diesem Seminar vertieft: Wie geht das, so einfach spontan zu sein und in welchem Verhältnis steht die Spontaneität zur Kreativität? Und geht Spontaneität auch im virtuellen Raum und wenn ja, wie?
Im psychodramatischen Kontext benötigen Spontaneität und Kreativität eine Erwärmung, um den sogenannten `creative state` zu erreichen – also den Moment, in dem eine neue Struktur geschaffen wird, oder, wie Moreno schon anmerkte, wir aus der Kulturkonserve aussteigen können.
In diesem Seminar werden wir Übungen zur Förderung von Spontaneität und Kreativität durchführen und diese anschließend auch unter dem Gesichtspunkt der Möglichkeiten und Grenzen der Online-Umsetzung reflektieren. Was war neu für mich? Gab es Momente im Spiel, in denen mein Denken und/oder Handeln neue Wege gegangen ist? Welche Impulse konnte ich aufgreifen und in Richtung Kreativität weiterentwickeln? Immer nach dem Motto alles kann – nichts muss.



Kosten

210,00 €


Zeitraum

Sa. 18.03.2023 - Sa. 22.04.2023, 09:30 - 17:00 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Sa. 18.03.2023 09:30 - 17:00 Uhr   Zoom Meeting
Sa. 22.04.2023 09:30 - 17:00 Uhr   Zoom Meeting